Open Access für Buchveröffentlichungen

Open Access-Bücher: Vertrag mit Springer Nature

11. Mai 2022

Max Planck Digital Library schließt Open-Access-Buchvertrag mit Springer Nature

Springer Nature hat mit der Max-Planck-Gesellschaft über die Max Planck Digital Library (MPDL) den größten institutionellen Open-Access-Buchvertrag abgeschlossen. Die Vereinbarung umfasst alle Springer Nature Buchveröffentlichungen in einem breiten Spektrum von Disziplinen und bietet Autorinnen und Autoren aus den Max-Planck-Instituten eine Open-Access-Finanzierung. 

Die zunächst auf drei Jahre angelegte Vereinbarung, die rückwirkend zum 1. Januar 2022 in Kraft tritt, ermöglicht es Autorinnen und Autoren aus allen 86 Max-Planck-Instituten, einen Rabatt auf die Standard Book Publishing Charge (BPC) zu erhalten, um ihr Buch Open Access zu veröffentlichen. Die MPDL übernimmt die nach dem Rabatt verbleibenden Kosten anteilig, was die Kosten für die Autoren weiter senkt. Alle unter diesem Vertrag veröffentlichten Büchern werden unter einer CC BY-Lizenz zur Verfügung stehen. Die Bücher werden für Leserinnen und Leser auf der ganzen Welt über die SpringerLink-Plattform von Springer Nature verfügbar sein.

Ralf Schimmer (MPDL) betont: "Mit dieser neuen Vereinbarung mit Springer Nature treiben wir eine unserer Kernaufgaben weiter voran - die Unterstützung unserer Autorinnen und Autoren bei der Verbreitung ihrer Forschungsergebnisse jenseits der Beschränkungen durch Paywalls. Indem wir einen erheblichen Teil der Kosten für die Veröffentlichung von Open-Access-Büchern übernehmen, ermöglichen wir es mehr unserer Autorinnen und Autoren, ihre Arbeiten offen zu veröffentlichen, was die Leserschaft und die Wirkung erhöht, insbesondere in den Disziplinen, in denen Bücher eine entscheidende Rolle im wissenschaftlichen Kommunikationsprozess spielen."