RSC Read & Publish Vertrag für 2017-2018

MPDL  und Royal Society of Chemistry schließen Vertrag zum OA-Publizieren ab

4. Januar 2017

Für Autorinnen und Autoren der MPG besteht auf der Grundlage eines neuen Vertragsmodells mit der Royal Society of Chemistry die Möglichkeit ihre Artikel in RSC Zeitschriften Open Access unter der freien Lizenz CC-BY zu publizieren. Gleichzeitig besteht weiterhin ein  MPG-weiter Zugriff auf alle  Zeitschrifteninhalte der Royal Society of  Chemistry. Die Lizenz- und Publikationskosten werden zentral über die
MPDL abgerechnet.

Die Royal Society of Chemistry (RSC) und die Max Planck Digital Library haben sich auf ein neues Vertragsmodell geeinigt, auf dessen Basis Publizierende aus der Max-Planck-Gesellschaft ihre Fachartikel in allen RSC-Zeitschriften, die eine CC-BY Lizenz anbieten, im Open Access veröffentlichen können. Gleichzeitig erhalten die Max-Planck-Institute weiterhin Zugang zu den Inhalten der RSC-Zeitschriften. Dieses „Read & Publish“-Abkommen verbindet somit in einem kombinierten Vertragsmodell die Nutzung von RSC-Zeitschrifteninhalten mit der Möglichkeit, Open Access zu publizieren. Die in diesem Piloten gesammelten Erfahrungen sollen wesentlich zur weiteren Entwicklung eines tragfähigen Models zur Umstellung von Subskriptionszeitschriften auf Open Access beitragen.

Für die Open-Access-Veröffentlichung über den neuen Read & Publish Vertrag gelten folgende Bedingungen:

  • Der Artikel wird in einer RSC-Zeitschrift publiziert, die die Lizenz CC-BY anbietet.
  • Der corresponding author muss mit einem Max-Planck-Institut verbunden sein und diese Affiliation muss im Artikel angegeben sein
  • Der Vertrag gilt für Artikel, die zwischen dem 1.1.2017 bis 31.12.2018 akzeptiert werden.
  • Die Vereinbarung gilt für folgende Artikeltypen: Communication, Paper, Review-Typ Artikel.

Kontakt: 

lic.contact[at]mpdl.mpg.de

 
loading content